Do, 26. April 2018

09.10.2006 18:30

Gute Wirtschaftslage?

Das freie Wort

Veit Sorger meint: "Es sei schade, dass die gute Wirtschaftslage keinen Niederschlag im Wahlergebnis gefunden hat." So kann man es auch sehen. Sicher geht es uns nicht allzu schlecht. Fest steht aber, dass der Mittelstand, der laut Kanzler Schüssel durchschnittlich ca. 3000-4000 Euro verdient, was eigentlich nicht zu glauben ist, immer mehr an Kaufkraft eingebüßt hat. Ein überwiegender Teil der österreichischen Arbeitnehmer verdient weit weniger und hatte in den letzten Jahren immer weniger finanziellen Spielraum.


Übrigens, wenn ein Mittelständler in etwa dieses Durchschnittsgehalt hat, liegt seine Monatsarbeitszeit weit jenseits von 200 Stunden und die Abgabenquote bei lapidaren 47%. So viel zur guten Wirtschaftslage, die aber bei vielen Arbeitnehmern beim Einkommen keinen Niederschlag findet.




Eduard Fitzka, per E-Mail
erschienen am So, 8.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden