Di, 17. Oktober 2017

Fendrich gab Segen

28.11.2016 13:14

VdB: Wahlkampffinale mit „I am from Austria“

Der Wiener FPÖ hatte es Rainhard Fendrich einst verboten, diesmal hat er seine Zustimmung gegeben, dass seine Schöpfung "I am from Austria" für Wahlkampfzwecke verwendet wird: Alexander Van der Bellen darf im Wahlkampffinale mit einer filmischen Liebeserklärung an seine Heimat, unterlegt mit der inoffiziellen Hymne Österreichs, werben.

"Dass Rainhard Fendrich Van der Bellen wählt, ist bereits bekannt. Dass Fendrich 'I am from Austria' im Wahlfinale zur Verfügung stellt, ist eine kleine Sensation. Aber sehen Sie selbst", schrieb das Team von Bundespräsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen auf seinem YouTube-Kanal und richtet sich per Video an die Wähler.

"Bestimmen Sie die Richtung"
In dem Video sind Menschen, Berge und der Kandidat im Wahlkampf zu sehen. "Bestimmen Sie die Richtung. Ich bitte Sie um Ihr Vertrauen", lautet eine eingeblendete Botschaft. "Sie haben es in der Hand zu entscheiden, in welche Richtung unsere Heimat geht." Und: "Wählen Sie ein helles, zuversichtliches Österreich, in dem wir das Gemeinsame über das Trennende stellen und das Gute sehen."

Für die Verwendung des das Video untermalenden Liedes gibt es die Zustimmung des Urhebers, Fendrich hatte sich bereits im Vorfeld klar für Van der Bellen ausgesprochen. Der Bundespräsidentschaftskandidat zeigte sich entsprechend angetan, "dass Rainhard Fendrich uns die inoffizielle Hymne Österreichs im Wahlkampffinish zur Verfügung stellt", wie er in einer schriftlichen Stellungnahme betonte. "'I am from Austria' bringt den Stolz auf unsere Heimat und ihre Menschen musikalisch auf den Punkt, und ich freue mich wirklich über diese großzügige künstlerische Unterstützung", so Van der Bellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden