Di, 16. Jänner 2018

Preis vom Land Tirol

24.11.2016 16:02

Kooperation fördern: Neuer Anreiz für Gemeinden

Kräfte bündeln, Ideen entwickeln und über den eigenen Kirchtum hinaus blicken: Einige Tiroler Gemeinden arbeiten bereits erfolgreich zusammen. Das Land und der Gemeindeverband wollen eine derartige Zusammenarbeit künftig noch mehr forcieren - und zwar mittels des Tiroler Gemeindekooperationspreises "Geko".

"Gemeindeübergreifende Kooperationen werden zwar schon ausgeübt, doch die Möglichkeiten sind noch nicht ausgeschöpft", erklärt LR Johannes Tratter und fügt hinzu: "Wir wollen die gelungenen Beispiele vor den Vorhang holen und Gemeinden ermutigen, neue Projekte einzureichen. Deshalb haben wir den Tiroler Gemeindekooperationspreis ,Geko’ ins Leben gerufen."

Kooperation statt Fusion

Durch diese Initiative soll ein klares Statement gesetzt werden. "Kooperation ist unser Motto, Fusion nicht. Das bestätigt auch eine Studie des Föderalismus. Überall dort, wo kooperiert wird, führen Fusionen zu keinem weiteren Sparpotenzial", sagt Gemeindeverbandspräsident Ernst Schöpf.

Diverse Voraussetzungen

Und was müssen die Gemeinden leisten? Einzureichen sind umgesetzte kommunale Vorhaben, die folgende Ziele berücksichtigen:

  • Stärkung der Attraktivität und/oder der Wettbewerbsfähigkeit der Region
  • Nachhaltiger Ausbau der Lebensqualität
  • Integrative und zukunftsorientierte Raum- und Regionsentwicklung
  • Aktive Bewältigung der gesellschaftlichen Probleme

Für das beste Projekt - ermittelt durch eine Fachjury sowie einem Online-Voting - erhalten die erfolgreichen Gemeinden 5000 Euro. Konzepte können bis zum 30. Dezember an gemeinden@tirol.gv.at geschickt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden