Mo, 19. Februar 2018

Bertram:

07.11.2016 13:42

Wie werde ich zum Aufreißer?

Liebe Julie, ich bin 43 Jahre alt und habe gerade eine längere Beziehung hinter mir. Ich wäre also quasi wieder zu haben. Doch komischerweise bin ich plötzlich nicht mehr in der Lage, Frauen aufzureißen - schöne Frauen schüchtern mich besonders ein. Stehe ich einer attraktiven Dame gegenüber, verschlägt es mir die Sprache und mein Hirn ist leer. Ich bringe einfach kein Wort heraus. Kann es sein, dass ich das Anquatschen und Aufreißen "verlernt" habe? Wie werde ich zum Aufreißer? Bertram

Lieber Bertram,

Schüchternheit entsteht im Kopf und ist meist antrainiert. Um diese wieder abzulegen, benötigt man(n) oftmals einfach nur ein wenig Übung. Daher: Trainiere, so oft du kannst.

Vom One-Night-Stand mit einer Fremden, über unverbindliche Bettgeschichten, bis hin zum "Klarmachen" der absoluten Traumfrau. Hier die drei wohl wichtigsten Aufreiß-Tipps:

#1. Suche Augenkontakt
Du bist schüchtern und weißt nicht, was du sagen sollst? Suche vorab Augenkontakt mit ihr. Starre das "Objekt" der Begierde dabei jedoch nicht an, wie ein Kaninchen, das von Schockstarre gelähmt und mit offenem Mund vor der Schlange hockt oder ein verrückter Massenmörder, der gerade sein nächstes Opfer sucht. Wenn sie zurückschaut, lächle. (Kein debiles Dauergrinsen, dass du nach zu viel Vodka-Red-Bull aufsetzt, sondern das ehrlich gemeinte einladende Lächeln, das von deinem Herzen kommt.) Lächelt sie zurück, schau weg. Dann wieder hin, dann wieder weg. Und - bevor du das ganze übertreibst und sie genervt den Raum verlässt - sammle all deinen Mut, geh hin und sag "Hallo"!

#2. Besorg dir einen Hund
Hunde wirken anziehend auf Frauen (sofern sie süß aussehen. Kläffende, Zähne fletschende Kampfhunde könnten das Gegenteil bewirken), daher: Besorg dir einen! Trainiere ihm an, auf Frauen zuzugehen. Und wenn er voller Freude auf die Auserwählte zuläuft und du nur ein "Tschuldigung" murmelst, während er sich seine Streichelheiten abholt - hast du den ersten Schritt mit nur einem Wort getan. Aber Achtung: Beginnen ihr nach wenigen Minuten mit euch die Augen zu tränen, liegt das nicht zwangsläufig an der Vorfreude auf ein potenzielles Date, sondern eventuell an einer Hunde-Allergie. Der definitive Vorteil: Du hast vielleicht keine Frau, aber einen neuen besten Freund.

#3. Schnapp dir die Hübscheste
So paradox es klingen mag: Gerade die hübschesten Frauen werden am seltensten angesprochen, weil sich keiner an sie herantraut, aus Angst sich einen Korb zu holen. Dabei warten diese Grazien manchmal nur darauf, mal richtig angeflirtet zu werden. Daher: Such dir die Schönste und sag einfach nur "Hi!". Zeigt sich ein breites Lächeln sowie ein wenig Dankbarkeit in ihrem Gesicht, ist vielleicht gar nicht mehr viel zu sagen.

Und das wohl Wichtigste: Nachdem kein Mann eine Antwort auf die Frage "Was wollen Frauen?" weiß, kannst du eigentlich auch gar nichts falsch machen. Zumindest rein grundsätzlich.

In diesem Sinne: Trau dich ruhig!
Verführung ist eine Kunst, die jeder erlernen kann.
Julie

Wolltet ihr schon immer mal was über Sex wissen, habt euch aber nie getraut, zu fragen? Fragt Petite Julie! Schreibt einfach eine Email an julie@krone.at oder schickt ihr eine Facebook-Nachricht. Petite Julie hat bestimmt die richtige Antwort für euch ;)!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden