So, 19. November 2017

Umfrage im Stau

25.10.2016 16:35

Die Pendler sind gefragt: „Absolute Zumutung!“

Ein klares und eindeutiges Ergebnis brachte eine "Krone"-Umfrage in morgendlichen Stau in der Ignaz- Harrer-Straße, welche die "Krone"-Reporter Trisha Rufinatscha und Markus Tschepp durchführten: Die Pendler sind genervt, es reicht ihnen, denn sie verlieren jeden Tag wertvolle Stunden ihrer kostbaren Freizeit.

Schon um sieben Uhr früh geht es nur noch Stop & Go, also stehen bleiben und dann vielleicht einen oder zwei Meter weiter fahren: Die Ignaz Horror Straße, wie sie von Autofahrern genannt wird, ist Hotspot im alltäglichen Verkehrschaos.

"Das muss doch schneller gehen"
Die Vielzahl der Baustellen ruft besondere Empörung hervor: "Da haben sie im Sommer alle Zufahrten zum Europark nach Taxham regelrecht gekappt," berichtet eine Lenkerin. "Für die Asphaltierung eines kleinen Stücks der Guggenmoosstraße haben sie Wochen gebraucht, gleichzeitig waren umliegende Straßen blockiert. Kaum war die Baustelle beendet, fuhren vor dem Friedhof in Maxglan die Bagger auf. In der ganzen Stadt wird plötzlich der angeblich kaputte Kanal saniert. Und am Wochenende sieht man keine Arbeiter." Die Hauptursache des Staus im Norden, die sicherheitstechnische Aufrüstung des Lieferinger Tunnels, stößt ebenfalls auf wenig Verständnis: "Wie kann es sein, dass nach Fertigstellung der Arbeiten die Anlage einen ganzen Monat lang getestet wird? Das muss doch schneller gehen!"

Breitere Straßen - noch mehr Stau? Wie war das, als die Westautobahn im Stadtgebiet noch zweispurig verlief? "Der LKW-Verkehr hat so zugenommen, die blockieren im Lieferinger Tunnel oft beide Spuren", berichten jene, die es in die Stadt geschafft haben. Deshalb kommt es immer wieder zu schwierigen Situationen: Pkw-Lenker bremsen ab, es entsteht ein Rückstau und der zieht sich in der Früh bis zur Auffahrt Wallersee. Wieviel die Autofahrer 2016 mehr Sprit verbraucht haben, kann nur geschätzt werden. Ein Tankwart: "Das Geschäft läuft wie nie!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden