Mo, 18. Dezember 2017

"Philhelp"

01.10.2016 06:00

Hilfsprojekt: Salzburger auf den Philippinen

Eine beispiellose Hilfsaktion hat Sepp Eder auf den Philippinen aufgezogen: Der Ex-Bankdirektor aus Piesendorf, der viele Expeditionen zu den Ureinwohnern dieses Inselreichs unternommen hat, hilft den Opfern des Taifuns Yolanda, der 2013 für 4,3 Millionen Obdachlose sorgte. Salzburger besuchten nun das Katastrophengebiet: Hier hat Eders Hilfsaktion 296 Holzhäuser errichtet.

Mehrere Monate im Jahr verbringt Sepp Eder mittlerweile auf den Philippinen, wo er seit Anfang September auf der Insel Kinatarkan mit den Spenden aus Salzburg zuletzt 36 Holzhäuser, allesamt mit festem Beton-Fundament zu einem Stückpreis von 500 € aufgebaut hat. Steuerberater Stefan Rohrmoser aus Zell am See war nun mit acht weiteren Salzburgern zu einem Lokalaugenschein im früheren Katastrophengebiet, alle haben Flüge und die Kosten für den Aufenthalt selbstverständlich aus eigener Tasche bestritten: "Ich bin unglaublich begeistert zurück gekommen" erzählt uns der Pinzgauer, der selbst Vize-Präsident des Vereins "Philhelp" ist: "Die Menschen dort sind unglaublich froh über die Hilfe und natürlich haben sie zuerst geglaubt, dass wir aus Australien sind, weil sie Austria gar nicht gekannt haben." Mit im Gepäck waren 1000 bunte Luftballons und viele bunte Stifte zum Malen für die Kinder.

Wer am nötigsten eine Unterkunft braucht
260 einfache Holzhäuser hat "Philhelp" in nur 25 Monaten auf der Insel Bantayan aufgebaut, jetzt ist die Nachbarinsel Kinatarkan an der Reihe. Stefan Rohrmoser: "Dort wurde eine Dorfversammlung einberufen und festgelegt, wer am nötigsten eine Unterkunft braucht, das hat dann der Ältestenrat entschieden."

Philhelp stellt die Baumaterialien und einen Handwerker, die Familienväter müssen beim Bau mithelfen. "100 Prozent unserer Hilfe kommt an", sagt Rohrmoser: Und zwar nicht nur Häuser, für eine Fischer-Kooperative hat man ein Boot gekauft, auch ein Gemeinschaftshaus soll entstehen. Stefan Rohrmosers Tochter Stefanie hat eine tolle Web-Seite gestaltet mit allen Informationen zur Hilfsaktion: www.philhelp.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden