Do, 14. Dezember 2017

Pannen ohne Ende

10.09.2016 15:48

Villach: 200 Beisitzer in ein Wahllokal geladen

In Villach ist es im Vorfeld der geplanten Wiederholung der Bundespräsidentschafts-Stichwahl offenbar erneut zu einem Missgeschick gekommen. Das lokale Wochenblatt "Die Woche Villach" berichtete, dass sämtliche Wahlbeisitzer für den Wahltag am 2. Oktober in das gleiche Wahllokal, eine Musikschule, geladen wurden ...

Dem Bericht zufolge geht es um mehr als 200 Personen, Wahllokale gibt es mehr als 70. Den Fehler wolle die Stadt mit neuen Briefen reparieren, schreibt das Blatt.

Eine offizielle Bestätigung für den Fehler war am Samstag nicht zu bekommen. Bürgermeister Günther Albel, gegen den im Zusammenhang mit der Aufhebung der Stichwahl ermittelt wird, war nicht erreichbar.

Bereits bei erster Stichwahl Pannen in Villach
Der Verfassungsgerichtshof hatte im Zuge der Aufhebung der ersten Stichwahl die Wichtigkeit von ordnungsgemäßen Ladungen betont. Villach zählt zu jenen 14 Bezirken, in denen der VfGH Formalfehler beanstandet hat. Im aktuellen Fall könnte der Fehler aber sowieso hinfällig sein, wenn die Wahl tatsächlich verschoben werden muss.

Wahl steht vor Verschiebung
Angesichts der Produktionsfehler bei bereits ausgelieferten Wahlkarten wackelt der Termin am 2. Oktober bekanntlich - und damit würde Österreich die nächste Blamage drohen. Innenminister Wolfgang Sobotka hat für Montagvormittag eine Pressekonferenz angekündigt. FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norber Hofer und sein Kontrahent Alexander Van der Bellen gehen bereits fix von einer Verschiebung aus. Größere Wahlkampfaktivitäten hat der Ex-Grünen-Chef vorerst eingestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden