Di, 21. November 2017

Politisches Motiv?

09.09.2016 16:34

NÖ: Mysteriöser Einbruch in Wahlkarten-Druckerei

Ein mysteriöser Kriminalfall rund um die Wahlkartenkuvert-Groteske beschäftigt nun auch die Polizei: Bisher unbekannte Täter drangen in die Wiener Zweigstelle der oberösterreichischen Wahlkuvert-Druckerei ein. Nur: Dieser Standort hat nichts mit den Stimmabgabe-Zetteln zu tun.

In der Nacht auf Donnerstag drangen Unbekannte in Wien-Floridsdorf in eine Zweigstelle der in Oberösterreich ansässigen Druckerei "kbprintcom.at" ein - jene Firma, die landesweit (Niederösterreich ausgenommen) für die Produktion der Wahlkarten bzw. der in die Schlagzeilen geratenen Kuverts verantwortlich ist.

Politischer Hintergrund?
War es nur ein Zufall? Daran wollen Ermittler nicht so recht glauben. Denn selbst die laienhaftesten Einbrecher würden sich in einer Druckerei keine große Beute erhoffen. Und so könnte durchaus auch ein politischer Hintergrund vorliegen.

Die heimgesuchte Firmen-Zweigstelle der Druckerei hat übrigens nichts mit Wahlkarten bzw. -kuverts zu tun, auch wenn an diesem Standort noch Stunden vor dem Einbruch die Überprüfungen der fehlerhaften Kuverts über die Bühne gingen. Die Ermittlungen der Polizei laufen jedenfalls auf Hochtouren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden