Mo, 21. Mai 2018

Schützenhöfer:

27.08.2016 19:46

"Ohne Reformen schlittern wir in Neuwahlen"

Es ist ein politisches Sommer-Feuerwerk, das der Landeshauptmann der Steiermark, Hermann Schützenhöfer, aktuell abbrennt. Am Samstag deponierte der "1er"-Steirer Grundsätzliches zur Politik der Republik. Mit einem ernsthaften Fingerzeig: "Ohne Reformen kommt es unweigerlich zu vorzeitigen Neuwahlen."

Nicht nur, weil er Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz ist, hat das Wort Schützenhöfers Gewicht. Deshalb: "Ein Ende des Hacklschmeißens" zwischen den Regierungsparteien sei Gebot der Stunde. Die Koalition müsse versprochene Reformen - Gewerbeordnung, Krankenkassen - konsequent angehen. Wenn das nicht gelinge, dann seien vorgezogene Neuwahlen programmiert. "Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar", zitiert Schützenhöfer die Schriftstellerin Ingeborg Bachmann und meint, dass die Konflikte durchaus öffentlich diskutiert werden können. Aber es mache einen Unterschied, ob man diskutiere oder sich von vornherein abkanzle

Minister Kurz als Trumpfass für die ÖVP
Das beliebte Spekulationsspiel über den baldigen Wechsel an der ÖVP-Bundesspitze - Außenminister Sebastian Kurz statt Reinhold Mitterlehner - wolle er nicht mittragen. Kurz sei ein Trumpfass, man müsse sich aber sehr genau überlegen, wann man es ausspielt, so Schützenhöfer in einem Interview mit der "Presse". Zusatz: "Aber Mitterlehner ist unbestrittener Bundesparteichef."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden