Di, 21. November 2017

Kinder unter Opfern

13.08.2016 10:26

Familie stürzt mit Jeep 80 Meter ab - 6 Verletzte

Dramatischer Unfall am Freitagnachmittag im Salzburger Altenmarkt: Eine Einheimische, ihre Schwester und vier Kinder wollten mit einem Jeep zur Farmkarhütte auf 1400 Metern Seehöhe fahren. Wegen einer Mure am Forstweg fuhr die Lenkerin ein Stück rückwärts. Dabei geriet der Wagen über die Böschung und stürzte 80 Meter einen Steilhang hinunter. Alle sechs Insassen wurden verletzt, drei von ihnen schwer.

Die Farmkarhütte, die der Scharlbauer-Familie aus Altenmarkt gehört, war am Freitag das Ziel der zwei erwachsenen Töchter des Landwirts. Mit ihren vier Kindern machten sie sich im Jeep auf den Weg dorthin. Doch wegen einer Mure musste die Lenkerin ein Stück rückwärts fahren.

Dabei geriet der Jeep über die Böschung und stürzte über steiles, felsiges Gelände 80 Meter bis zu einem Wald ab. Der Wagen überschlug sich dabei mehrmals, die beiden Frauen und die vier Kinder wurden aus dem Auto geschleudert.

Die örtliche Feuerwehr rückte mit 25 Mann aus, die Bergrettungen aus Altenmarkt und Radstadt schickten zwölf Mann. Zwei Rettungshubschrauber, zwei Notärzte und Sanitäter eilten ebenso zum Unglücksort.

"Die kleinsten Kinder waren völlig verstört"
"Die kleinsten Kinder saßen oben am Wegesrand. Die waren nicht so schwer verletzt, aber völlig verstört", so Feuerwehrkommandant Karl Winter. Die anderen zwei Kinder sowie die Schwestern wurden schwer verletzt, waren aber noch ansprechbar. Die Familie wurde von der Bergrettung und den Hubschrauberteams per Seil geborgen. Die Verletzten kamen ins UKH nach Salzburg und ins Krankenhaus Schwarzach.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden