Fr, 23. Februar 2018

Traurige Entdeckung

08.08.2016 11:42

68-Jähriger lag monatelang tot in seinem Haus

Monatelang ist ein Mann tot in seinem Haus in Langenzersdorf im niederösterreichischen Bezirk Korneuburg gelegen. Der Todeszeitpunkt liege mindestens vier Monate zurück, sagte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner am Montag. Fremdverschulden sei auszuschließen.

Nahe Angehörige hatte der 68-Jährige offenbar nicht, weshalb sein Tod auch so lange unbemerkt blieb. Erst als das Grundstück des Mannes immer mehr verwahrloste und von Pflanzen überwuchert wurde, wurde die Gemeinde aufmerksam.

Vertreter des Rathauses, der Feuerwehr und Polizei hielten daraufhin am Donnerstagnachmittag im Haus Nachschau und fanden den 68-Jährigen tot auf der Couch vor. Die Polizei "geht von einer natürlichen Todesursache aus", sagte Schwaigerlehner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden