Mi, 21. Februar 2018

Wieder Single

05.08.2016 11:31

Drew Barrymore ist bereits geschieden

Drew Barrymore ist ganz offiziell wieder Single. Die Schauspielerin und ihr Ehemann Will Kopelman sind rechtmäßig geschieden - und das nur drei Wochen, nachdem sie die erforderlichen Papiere bei einem New Yorker Gericht eingereicht haben.

"Drew und Will wollten die Scheidung beide schnell über den Tisch bringen", erklärte ein Vertrauter gegenüber der "New York Post". "Sie wollten keinen Rosenkrieg. Sie sind immer noch befreundet - tatsächlich sind beide gerade gemeinsam mit ihren Kindern in Nantucket."

Wie es heißt, verzichtete das einstige Paar auch auf eine offizielle Anhörung vor Gericht, da ihr Scheidungsgesuch als "unangefochten" galt - das heißt, es gab keine Unstimmigkeiten über das Sorgerecht oder Unterhaltszahlungen.

Im April hatten die 41-Jährige und der Kunsthändler ihre Scheidung nach vier Jahren Ehe bekannt gegeben. Zusammen haben sie die zwei kleinen Töchter Olive (3) und Frankie (2), die für die beiden auch nach der Trennung die höchste Priorität bilden. Die Gründe für das Ehe-Aus sind bislang nicht ans Licht gekommen. Wie es heißt, hätte sich das Ex-Paar aber nie einigen können, wo sie ihren Lebensmittelpunkt hinverlagern möchten: Während Barrymore das hippe Los Angeles bevorzugte, fühlte sich ihr Mann in New York wohler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden