Do, 19. Oktober 2017

Neue Buhlschaft

18.07.2016 08:55

Rollen-Debüt für „Zappeline“ Miriam Fussenegger

Mit 25 Jahren hat Miriam Fussenegger das geschafft, wovon viele Schauspielerinnen ihr Leben lang träumen. Mit dem Start der Salzburger Festspiele diese Woche wird es auch für die fesche Oberösterreicherin ernst. Am 23. Juli feiert sie auf dem Domplatz Premiere als neue Buhlschaft.

Die 30 Sätze Text kann die begeisterte Hobby-Musikerin freilich im Schlaf. Im "Krone"-Interview zeigte sich Fussenegger dann aber doch ein bisserl nervös vor ihrem großen Rollen-Debüt im "Jedermann" und all der Aufmerksamkeit, die die Nicht-Rolle mit sich bringt. Denn eines ist ihr klar: "Man kommt ja nicht auf die Welt und ist ein Star!"

Schon von Natur aus eine "Zappeline", profitiert die optisch an Romy Schneider erinnernde Jungschauspielerin, die am Reinhardt-Seminar auch von Burgschauspielerin Regina Fritsch lernte, von der Zusammenarbeit mit Cornelius Obonya. "Er ist sehr erdend!", sagt sie über den erfahrenen "Jedermann".

Im Vorjahr stand sie noch in "Mackie Messer - eine Salzburger Dreigroschenoper" auf der Landestheaterbühne. Über ihre Rückkehr, ihr "Coming Home" in die Mozartstadt meinte Fussenegger: "Ich komme jetzt zwar nicht in eine andere Stadt, sie fühlt sich nur anders an!" Spannend...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).