Mo, 23. Oktober 2017

Polizei ermittelt

21.06.2016 10:46

Mann aus Fenster gestürzt: Freundin festgenommen

Ein 34-jähriger Mann ist am Montagabend in Wien-Favoriten aus dem Fenster eines Hotels gestürzt. Der Mann schlug auf dem Vordach des Gebäudes auf und wurde lebensgefährlich verletzt. Die 41 Jahre alte Lebensgefährtin, die sich zum Zeitpunkt des Absturzes im Hotelzimmer befand, wurde festgenommen. Die Polizei ermittelt wegen Mordversuchs.

Zeugen beobachteten gegen 21.45 Uhr, dass ein Mann aus einem Fenster im dritten Stock fiel. Unmittelbar nach dem Sturz sahen sie eine Frau an dem Fenster. Sie schenkten ihr zunächst keine weitere Beachtung, da sie versuchten, auf das Vordach des Gebäudes zu gelangen, um dem Schwerverletzten zu helfen.

Der Mann wurde schließlich von der Feuerwehr geborgen und in ein Spital gebracht. Zunächst war er in Lebensgefahr, am Dienstagvormittag gaben die Mediziner vorsichtig Entwarnung.

Unterdessen starteten die Ermittler mit ihren Erhebungen. Bei dem 34-jährigen Opfer handelt es sich um einen Inder, der in Wien-Währing gemeldet ist. Unklar ist aber bislang, ob er tatsächlich dort wohnte. Die 41-jährige Frau ist ungarische Staatsbürgerin und hat keine aufrechte Meldeadresse in Österreich. Wie lange sich das Paar in dem billigen und nicht gerade anheimelnden Hotel aufgehalten hatte, ist ebenso unklar wie die Dauer ihrer Beziehung.

Streit um Geld und Arbeit
Die Frau gab bei einer ersten Befragung unumwunden zu, dass sie mit ihrem Partner einen heftigen Streit gehabt habe, bei dem es um Geld und Arbeit gegangen sei. Ihren Angaben zufolge konsumierte er auch alkoholische Getränke. Tatsächlich fanden die Ermittler in dem Zimmer leere Bierflaschen. Ein Ergebnis des Bluttests bei dem 34-Jährigen steht noch aus.

Der Mann sei aus dem Fenster gesprungen, sagte seine Freundin. Die Ermittler konnten aber nicht ausschließen, dass sie letztlich bei dem Sturz nachgeholfen hat, und nahmen die 41-Jährige fest. Gegen sie wird wegen Mordversuchs ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).