Di, 24. Oktober 2017

Brüder im Clinch

29.05.2016 15:56

Aussprache nach Erbstreit endet mit WEGA-Einsatz

Beim Geld hört die Freundschaft auf und offenbar auch die Geschwisterliebe: Schon seit längerer Zeit waren sich zwei Brüder aus Wien aufgrund eines Streits rund ums Erbe spinnefeind. Als der Ältere nun die Streitigkeiten bei einem Treffen endgültig beilegen wollte, brachte das Gespräch allerdings nicht den gewünschten Erfolg. Es flogen die Fäuste, auch ein Messer war mit im Spiel - ein Einsatz der WEGA schließlich die Folge...

Schon lange herrschte zwischen dem 53-Jährigen und seinem zehn Jahre jüngeren Bruder dicke Luft. Auf Anraten und Bitten eines Familienmitglieds wollte der Ältere daher auf den 43-Jährigen endlich zugehen und die Probleme aus der Welt schaffen. Er bat ihn daher um ein Treffen am Rennweg - für ein klärendes Gespräch.

Messer zur "Aussprache" mitgebracht
Doch das verlief bei Weitem nicht so wie erhofft. Als sich das Brüderpaar am Samstagabend gegen 19.15 Uhr schließlich gegenüberstand, eskalierte die Situation bereits nach nur wenigen Sätzen. Zu dem Treffen hatte der 43-Jährige zudem ein Messer mitgebracht, mit dem er auf seinen Bruder losstürzte, und ließ auch die Fäuste sprechen.

Das 53-jährige Opfer trug beim missglückten Versöhnungsversuch zahlreiche Verletzungen davon, darunter Prellungen, eine Schnittwunde im Gesicht sowie eine Gehirnerschütterung. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sein Bruder machte sich nach dem Angriff davon. WEGA-Beamte statteten dem Verdächtigen jedoch wenig später zu Hause einen Besuch ab und nahmen den 43-Jährigen fest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).