Fr, 15. Dezember 2017

"Henry" wieder da!

28.05.2016 10:06

Kater nach vier Wochen aus Kaminschacht befreit

Es waren bange Wochen für die Familie Röttl aus Feldkirchen in Kärnten: Ihr zweijähriger Kater "Henry" war Ende April plötzlich spurlos verschwunden - niemand wusste, wo er sich aufhielt oder ob er überhaupt noch lebte. Am Mittwoch dann die große Erleichterung: Nachbar Joel (8) entdeckte den Kater völlig ausgehungert in einem Kaminschacht.

"Unser Henry ist eigentlich immer pünktlich. Er verlässt in der Früh das Haus, kommt zu Mittag wieder und macht am Abend noch eine kleine Runde. Am 30. April ist er aber nicht wiedergekommen", erzählen Elisabeth und Herwig Röttl. Sofort haben die beiden einen Facebook-Aufruf gestartet und Flugzettel verteilt - leider ohne Erfolg.

Die freudige Nachricht kam erst vier Wochen später: "Henry ist wieder da!" Gefunden hat ihn der Nachbarbub Joel (8) - und zwar in einem benachbarten Haus, das die meiste Zeit leer steht. Die Samtpfote steckte im Schacht des Gartenkamins fest.

Die Rettung beschreibt Joel so: "Ich hab im Garten gespielt und ganz leise ein 'Miau' gehört. Da bin ich über den Zaun geklettert und hab nachgeschaut. Mein Papa hat mir geholfen."

Denn so leicht war die Bergung auch wieder nicht: Mit einer Bohrmaschine musste Papa Walter Berger die Eisenklappe zum Schacht lockern, bevor der Kater in Sicherheit gebracht werden konnte.

"Dass er überlebt hat, grenzt ja beinahe an ein Wunder!", strahlt Herwig Röttl. Bis zu sechs Wochen können Katzen laut Tierärzten ohne Futter überleben - nur Wasser muss Henry wohl irgendwoher bekommen haben. Inzwischen wird der Schmusetiger zu Hause aufgepäppelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).