Sa, 21. Oktober 2017

Opferstock im Visier

27.05.2016 08:29

Mesner verfolgt Dieb quer durch Klagenfurter City

"Nicht mit mir", hat sich wohl der 49-jähriger Mesner des Klagenfurter Doms am Fronleichnamstag gedacht, als er einen Opferstockdieb auf frischer Tat ertappte und der Langfinger danach Fersengeld gab. Der couragierte Mann verfolgte den Täter quer durch die Innenstadt und hielt parallel dazu auch die Polizei auf dem Laufenden. Beamte konnten den Dieb schließlich festnehmen.

Gegen 11.45 Uhr fiel dem 49-Jährigen im Klagenfurter Dom der 55 Jahre alte Ungar ins Auge. Dieser machte sich gerade mit selbst angefertigtem Werkzeug an den Opferstöcken zu schaffen und fischte Bargeld heraus. Als der Mesner den dreisten Dieb zur Rede stellen wollte, nahm dieser Reißaus und rannte mit einem Teil seiner Beute davon.

Doch er hatte die Rechnung ohne den 49-Jährigen gemacht, der sofort die Verfolgung aufnahm und die Polizei verständigte. Der Mesner gab den Beamten die Fluchtroute des Langfingers durch, nach einigen Hundert Metern lief der Ungar dann einer Polizeistreife quasi in die Arme. Der 55-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert - er hatte insgesamt 20 Euro erbeutet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).