Sa, 18. November 2017

Safe geplündert

25.05.2016 10:48

Pistolen-Mann überfällt Linzer in eigener Wohnung

Ein 36-jähriger Linzer ist am Dienstagnachmittag in seiner eigenen Wohnung von einem Unbekannten überfallen worden. Der mit einer Pistole bewaffnete Täter durchwühlte die Räume und zwang sein Opfer, einen Tresor zu öffnen. Dann flüchtete er. Eine Fahndung sei vorerst erfolglos verlaufen, berichtete die Polizei.

Der Täter läutete gegen 15.15 Uhr bei seinem Opfer. Der Linzer öffnete dem unmaskierten Mann, dieser stieß heftig die Tür auf und brachte den 36-Jährigen so zu Sturz. Er bedrohte ihn mit einer Pistole und befahl ihm, sitzen zu bleiben. Dann durchsuchte er das Wohn- und das Schlafzimmer nach Wertgegenständen. Was ihm brauchbar erschien, stopfte er in eine mitgebrachte Tasche.

Im Schlafzimmer entdeckte der Täter schließlich einen Möbeltresor. Er bedrohte den 36-Jährigen erneut mit der Pistole und zwang ihn, den Safe zu öffnen. Der Eindringling bediente sich am Inhalt und flüchtete.

Die Polizei sucht nach einem Mann zwischen 30 und 40 Jahren, von mittlerer Statur, etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß. Er hat kurze braune Haare und war zur Tatzeit mit einem schwarzen Militär-Parka bekleidet. Er dürfte Rechtshänder sein und sprach mit ausländischem Akzent.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden