Di, 21. November 2017

Erneuter Übergriff

03.05.2016 13:52

Mädchen (17) in Linzer Park vergewaltigt

Erneut ist es in Linz zu einem sexuellen Übergriff gekommen - Opfer ist ein erst 17 Jahre altes Mädchen. Die Tat ereignete sich bereits am Wochenende, der Teenager wurde von einem bis dato Unbekannten nach einem Besuch in der Altstadt angesprochen und auf dem Heimweg begleitet. In einem Park kam es dann zur Vergewaltigung.

Die junge Linzerin wurde am 1. Mai kurz nach 2 Uhr morgens vor einem Lokal von dem Mann angesprochen. Nach einem kurzen Gespräch schlug er ihr laut Polizei vor, sie nach Hause zu begleiten und führte sie daraufhin in einen Park. Dort fiel er über die 17-Jährige her, warf sie zu Boden und verging sich an ihr. Danach flüchtete der Mann vom Tatort.

Den Ermittlern seien bislang nur wenige Details in dem Vergewaltigungsfall bekannt, hieß es. Das Opfer habe noch nicht einvernommen werden können und sei zudem in der Gegend, wo das Verbrechen verübt wurde, auch nicht ortskundig. Die Ermittlungen würden auf Hochtouren laufen.

U-Haft über 35-jährigen Algerier verhängt
Wie bereits mehrfach berichtet, war es erst am Freitag zu einem ähnlichen Fall an einer Linzer Bushaltestelle gekommen. Eine 41-Jährige wurde von einem 35 Jahre alten Algerier angegriffen und entging der Vergewaltigung lediglich dank ihrer massiven Gegenwehr - sie brach dem Mann das Nasenbein.

Mittlerweile hat auch ein zweites Opfer, eine 58-Jährige, den Verdächtigen als Täter identifiziert. Sie war Ende November des Vorjahres vor ihrer Wohnung attackiert worden, auch sie konnte den Mann damals gerade noch abwehren und in die Flucht schlagen. Über den 35-Jährigen wurde mittlerweile die U-Haft verhängt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden