Mi, 21. Februar 2018

Bei Zirl-Ost

21.04.2016 09:29

Radfahrer findet Leiche auf Autobahnparkplatz

Mordalarm Mittwoch Früh in Kematen! Ein Radfahrer entdeckte neben dem Autobahnparkplatz nahe der Ausfahrt Zirl-Ost eine männliche Leiche. Brisant: Die Raststätte ist vor allem in der Nacht als Treffpunkt der Homo-Szene berüchtigt. Aber: Die Ermittler schlossen nach erfolgter Obduktion Fremdverschulden aus…

Was geschah in der Nacht auf Mittwoch auf dem Autobahnparkplatz bei Zirl-Ost wirklich? Laut "Krone"-Informationen fand der Radfahrer die männliche Leiche gegen 6.30 Uhr - mit heruntergelassener Hose und Verletzungen im Kopfbereich. Ein brutales Sexverbrechen schien zumindest zunächst recht wahrscheinlich.

"Kein Fremdverschulden"

Doch dann die große Überraschung: Laut Polizei-Sprecher Stefan Eder habe eine Obduktion in den Mittagsstunden keine konkreten Hinweise auf Fremdverschulden ergeben. Heißt also: Mord kann in diesem mysteriösen Fall wohl ausgeschlossen werden.

Und dennoch: Ein ziemlich schaler Beigeschmack bleibt. Vor allem deshalb, weil diesem Autobahnparkplatz der Ruf als Treffpunkt der Homo-Szene vorauseilt. Laut einem Insider wurden daher auch dementsprechende Ermittlungen und Befragungen in diesem Umfeld gestartet. Die Polizei wollte dies nicht bestätigen.

53-jähriger Tiroler

Die genaue Todesursache war Mittwoch so wie der Todeszeitpunkt noch völlig unklar. Die diesbezüglichen Ermittlungen würden auf Hochtouren laufen. Auch was die Identität des Mannes anbelangt, tappten die Ermittler zunächst lange im Dunkeln. Wie sich dann aber am späteren Nachmittag herausstellte, dürfte es sich beim Toten um einen 53-jährigen Tiroler handeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden