Do, 23. November 2017

„Stimmen überein“

12.04.2016 22:23

Berlin: Doskozil pocht auf Schutz der Außengrenzen

Deutschland und Österreich "stimmen überein", dass es in der Flüchtlingsfrage einen effektiven Schutz der EU-Außengrenzen geben muss, erklärte Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil am Dienstag nach einem Besuch bei seiner Amtskollegin Ursula von der Leyen in Berlin. Trotz Meinungsunterschieden in aktuellen Migrationsfragen habe von der Leyen Verständnis für Österreichs Position gezeigt.

Das gelte auch für die aktuelle Diskussion rund um das geplante Grenzmanagement am Brenner und die Flüchtlingspolitik in Italien, erklärte der Minister. Das österreichische Vorhaben, für allfällige Flüchtlingsströme wie im Vorjahr besser vorbereitet zu sein, werde von Berlin unterstützt.

Doskozil verwies darauf, dass er bereits zum dritten Mal mit von der Leyen zusammengetroffen sei. Das Gespräch habe daher in freundschaftlicher Atmosphäre stattgefunden und sei eine gute Basis für den EU-Verteidigungsministerrat am Dienstag kommender Woche in Luxemburg, wo weitere gemeinsame europäische Lösungen gefunden werden sollen. Dazu zählen auch "zivil-polizeiliche-militärische Missionen", die laut dem Minister rasch zum Einsatz kommen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden