So, 19. November 2017

Falsches Ideal

08.04.2016 08:28

Lawrence: „Will mich nicht als Fetteste fühlen“

"Ich will mich nicht mehr länger als die Fetteste fühlen." Jennifer Lawrence kämpft dafür, ein neues Schönheitsideal für Frauen in Hollywood einzuführen. Die 25-Jährige hasst es nämlich, dass "megadünne, unterernährte Mädels" als die Norm angesehen werden.

Dem Magazin "Harper’s Bazaar" verriet sie: "Ich glaube, wir haben uns so ans Untergewicht gewöhnt, dass man mit einem normalen Gewicht immer hört: 'Oh mein Gott, ist sie kurvig'. Das ist so verrückt!"

Eigentlich sei sie nämlich gar nicht so kurvig, wie immer alle täten, so Lawrence weiter. "Jeder sagt mir: 'Wir lieben es, dass es jemanden gibt, der einen normalen Körper hat!' Aber ich denke mir: 'Ich habe nicht das Gefühl, dass ich einen normalen Körper habe'." Immerhin arbeite sie hart für ihren Body. "Ich mache jeden Tag Pilates und mehr Fitnesstraining als die durchschnittliche Frau."

Wozu die "Hunger Games"-Schönheit keinesfalls bereit ist, sei "hungern, nur damit ich die Norm erfülle", so Lawrence abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden