Fr, 23. Februar 2018

Spaß pur

05.04.2016 15:46

"Trackmania Turbo": Die Essenz des Rennfahrens

Wenn die Umgebung zu einer unscharfen, vorbeifliegenden Masse verschwimmt, dafür die nächste Kurve in beängstigender Weise heranrauscht, das Heck beim Einlenken sich anschickt, zu überholen, und die Reifen unter der Belastung aufjaulen, dann verheißt das: Rausch der Geschwindigkeit. Drifts. Spaß! "Trackmania Turbo" hat sich genau dieser Essenz des Rennfahrens verschrieben. Kein Schnickschnack, kein überbordender Realismus, kein ewiges Herumschrauben, sondern einfach nur Gas geben und Lenken.

Dementsprechend fast schon altmodisch präsentiert sich das Spiel: Außer an der Optik gibt es keine Änderungsmöglichkeiten bei den Boliden. "Gran Turismo"-Fans mögen deswegen verächtlich die Nase rümpfen, doch die gleichen Grundvoraussetzungen garantieren, dass allein das fahrerische Können über Sieg oder Niederlage entscheidet und nicht der am besten aufgemotzte Motor.

Dieselbe Schlichtheit herrscht bei den Spieloptionen vor: ein Einzelspieler- oder Multiplayer-Modus stehen zur Auswahl. Klingt nach sehr wenig, aber bei 200 Strecken relativiert sich das Ganze schnell wieder. Und sollte das Angebot dann doch nicht ausreichen, sorgt der traditionell vorhandene Streckeneditor für zusätzlichen Nachschub.

Das Ziel ist indes - wenig überraschend - immer das gleiche: Es geht um die schnellste Zeit. Die Kurse selbst sind erfreulich kurz gehalten, haben es mit Steilkurven, Schanzen oder Loopings jedoch in sich. Jeder Kurs kann in Bronze-, Silber- und Goldzeit absolviert werden. Während Bronze auch für Gelegenheitsracer keine allzu große Hürde darstellt, hat es die Goldherausforderung in sich. Ein einziger Fehler - ein Rempler an der Leitplanke oder gar ein Abflug - führt unweigerlich zu einer schlechten Zeit.

Das geht doch schneller
Während des Rennens besteht aber immerhin die Möglichkeit, den Wagen nach einem Patzer zur letzten Zwischenzeit zurückzuversetzen. Praktisch. Damit und mit ausreichend Übung lässt sich auch jede Goldherausforderung meistern. Der Ehrgeiz wird erst recht angestachelt, wenn die weltweite, die landesweite und die stadtweite Platzierung am Schirm erscheint. Was nur 593. in Wien? Das geht viel schneller! Nicht einmal bleibt man so an einem Kurs hängen, um noch ein paar Zehntel schneller zu sein.

Durch das Erreichen der Goldmedaillen werden schließlich weitere Strecken frei geschaltet. Glücklicherweise erhält man jedoch auch mit mehreren anderen Medaillen als Bonus eine Goldmedaille, um im Spiel voranzukommen.

Beziehungsprobe
Der Multiplayer-Modus bietet neben dem Online-Teil auch einen umfangreichen Offline-Part. In Zeiten, in denen der Trend immer öfter zu "online only" geht, wirkt dies wie ein Relikt aus vergangenen Tagen, wenngleich derart altmodisches Zeug durchaus Spaß bereitet: Splitscreen mit bis zu vier Spielern etwa, Hotseat-Modus oder Arcarde-Variante laden zum munteren Rasen im Freundeskreis ein. Hinzu kommt noch eine Mono-Screen-Variante, bei der die Perspektive jenen der Micro-Machines-Serie, also aus der Vogelperspektive, ähnelt.

Das Beste aber kommt zum Schluss. Nein, gemeint ist nicht die Grafik, die zwar hochauflösend ist, jedoch bei weitem nicht mit den Hochglanztiteln der Konkurrenz mithalten kann; sondern vielmehr der Double-Driver-Modus. Der Hinweis, dass damit die Belastbarkeit der Beziehung getestet werden kann, darf ruhig als Warnhinweis verstanden werden, sitzen in diesem Modus doch zwei Spieler im selben Fahrzeug und müssen dieses möglichst synchron steuern. Aus Spaß wird Ernst und aus Ernst wird Streit, am Ende aber bleibt der Unterhaltungsfaktor groß.

Fazit: "Endlich!", möchte man fast ausrufen - ein Rennspiel, das sich allein auf das Geschwindigkeitserlebnis, eine einfach erlernbare Steuerung und einen Offline-Multiplayer-Teil konzentriert, welcher den Namen auch verdient. "Trackmania Turbo" setzt mit seiner Schlichtheit und den erfundenen Strecken einen Kontrapunkt zur Flut der Hochglanz-Rennspiele und deren teils überbordendem Realismus. Die mangelnden Tuningmöglichkeiten mögen für die einen vielleicht ein Manko sein, für andere dagegen sind sie ein Gewinn. Ausprobieren sollte man "Trackmania Turbo" in jedem Fall, denn Spaß ist garantiert.

Plattform: PS4 (getestet), Xbox One, PC
Publisher: Ubisoft
krone.at-Wertung: 8/10

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden