Sa, 18. November 2017

Heldenhafte Tat

29.03.2016 08:44

Hugh Jackman rettete seine Kinder vorm Ertrinken

Hugh Jackman ist nicht nur im Film, sondern auch im echten Leben ein wahrer Held! Das stellte der Hollywoodstar jetzt beim Baden am Bondi Beach in Sydney unter Beweis. Am Samstag stüzte sich der 47-Jährige nämlich in die Fluten, um seine Kinder vorm Ertrinken zu retten.

Eigentlich wollte Hugh Jackman das Osterwochenende ja mit seiner Familie am Bondi Beach genießen. Doch aus dem lustigen Badetag wurde schnell bitterer Ernst. Denn beim Planschen im Meer wurden die Kinder des Hollywoodstars von einer gefährlichen Strömung erfasst und drohten zu ertrinken.

Als der Schauspieler die dramatische Situation erkannte, stürzte er sich mutig in die Fluten, um Ava (10) und Oscar (15) gemeinsam mit einem anderen Schwimmer aus den Wellen zu ziehen. Bei der Rettungsaktionblieb Jackman ruhig und bedacht, wie die dramatischen Szenen, die der australische Sender "9 News Australia" veröffentlichte, zeigen.

Dennoch schienen die Schreckensminuten den "Wolverine"-Star deutlich mitgenommen zu haben. Wie australische Medien berichteten, wollte Jackman nach der Rettung seiner beiden Kinder nämlich nicht mit dem Fernsehteam sprechen. Sein Sprecher teilte später mit, dass es ihm und seiner Familie nach dem Schockmoment jedoch schon wieder besser gehe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden