Do, 14. Dezember 2017

Neue Ausstellung

17.03.2016 17:10

Auf den Spuren des Admonter Bücherwurms

Im Stift Admont machte man die Not zur Tugend: Gefräßige Würmer trieben in der Stiftsbibliothek ihr Unwesen und bedrohten die Buchschätze. Weil das Interesse an den Schädlingen und ihrer Bekämpfung groß ist, hat man eine umfassende Ausstellung entwickelt: "Zum Fressen gern" ist ab Sonntag geöffnet - bis zum 31. Oktober.

Es hätte eine Tragödie für die Stiftsbibliothek Admont werden können: Der "Museumskäfer" knabberte sich ab Herbst 2014 durch Ledereinbände zahlreicher Werke des wertvollen Bücherschatzes. "Die Bedrohung wurde zum Glück schnell abgewendet, aber an der Kontrolle und Reinigung des Bestands werden wir noch bis Oktober arbeiten", erklärt Sprecherin Silvia Mitter.

Großes Interesse am "großen Fressen"
Weil das Interesse an dieser Aktion unter Wissenschaftern und bei Besuchern sehr groß ist, stellt man die neue Ausstellung unter das Motto "Zum Fressen gern". Die Schau ermöglicht es den Zusehern nicht nur, den Schädlingsbekämpfern und Buchrestauratoren in der Bibliothek über die Schulter zu sehen: Im Naturhistorischen Museum gibt es Wachsobst und Präparate fressbarer und gefräßiger Tiere zu sehen. Diese wurden von den Berliner Künstlern Sebastian Köpcke und Volker Weinhold auch zu spektakulären Fotografien arrangiert.

Auch im Museum für Gegenwartskunst stehen Aspekte des Fressens und Gefressen-Werdens im Zentrum. So zeigt etwa (wie passend!) Erwin Wurm seine "One Minute Sculptures". Und in einer Video-Installation wird ein "schwer verdauliches Buch" gekocht und verspeist. Mahlzeit!

Nähere Infos zur Ausstellung hier.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden