Fr, 24. November 2017

„Wilde“ Freunde

04.03.2016 11:39

USA: Tiger, Bär und Löwe sind unzertrennlich

Als "The BLT" (Abkürzung für "The Bear, Lion and Tiger") sind diese drei Freunde eine echt tierische Berühmtheit: "Baloo", ein amerikanischer Schwarzbär, "Leo" der Löwe und ein Bengalischer Tiger, der auf den passenden Namen "Shere Khan" hört. Als Jungtiere wurden sie von der US-Polizei während einer Drogenrazzia entdeckt - abgemagert und in viel zu kleine Käfige gepfercht. Doch die drei fanden ein neues Zuhause in einem Wildpark und begeistern seitdem die Besucher.

In freier Wildbahn würden sich die Raubtiere wohl niemals über den Weg laufen, doch da Balu, Leo und Shere Khan von klein auf zusammen waren, sind die drei Freunde heute unzertrennlich. Im Tierheim "Noah's Ark Animal Sanctuary" im US-Bundesstaat Georgia leben sie zusammen, seit die Polizei die Tiere im Jahr 2001 aus einem dunklen Keller rettete.

Sie waren unterernährt, voller Parasiten und verängstigt, berichtet das Tierasyl auf seiner Website. Löwe Leo hat bis heute aufgrund der Mangelernährung in jungen Jahren keine Mähne. Baloo trug ein Brustgeschirr, das bereits mit seiner Haut verwachsen war und operativ entfernt werden musste.

Die Raubtiere streiten nicht einmal ums Futter
Man vermutete damals, dass der Besitzer sie für einen privaten Zoo oder sogar für Tierhatzen halten wollte. Versuche, die drei zu trennen, schlugen fehl, also ließen die Tierretter sie einfach zusammen aufwachsen. Heute bewohnen der Bär und die beiden Großkatzen eine 1,2 Hektar große Anlage. Wie zahlreiche Bilder und Videos auf der Facebook-Seite des Trios zeigen, stecken sie die meiste Zeit zusammen - Streit gibt es nicht einmal ums Futter.

Das Tierheim, das nicht nur Baloo, Leo und Shere Khan beherbergt, lebt von Spenden und nimmt hauptsächlich Tiere auf, die ihren Besitzern aufgrund von teils katastrophalen Haltungsbedingungen abgenommen wurden - darunter viele Wildtiere, deren Haltung mitunter sogar illegal ist. Mittlerweile sind die drei Freunde tierische Berühmtheiten: Besucher aus der ganzen Welt kommen jedes Jahr in den Park, um sie zu sehen, und auch im World Wide Web haben die drei Freunde unzählige Fans.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).