Di, 17. Oktober 2017

Kollegin bestohlen

23.02.2016 07:39

Lehrerin von Schülern als Seriendiebin entlarvt

Das gibt es auch nicht oft: Schüler der Neuen Mittelschule im Salzburger Bergheim brachten eine notorische Diebin zur Strecke - und zwar eine Lehrerin! Sie entwendete vor den Augen der Kinder ihrer Kollegin wiederholt Bargeld aus der Handtasche. Erst als Geldscheine präpariert wurden, tappte sie in eine Falle. Die Schule bestätigte den Vorfall.

Die Lehrerin, die sich nach dem Vorfall in den Krankenstand verabschiedete, wechselte 2013 an die Neue Mittelschule in Bergheim. "Seitdem", so berichten Kolleginnen, "verschwinden in der Schule Materialien aller Art, es fehlt Geld aus Kuverts, aus Sammlungen für Schulveranstaltungen, aus den Handkassen. Selbst der Kaffee ist oft wie vom Erdboden verschluckt."

Diebstahl während Unterricht
Vor einigen Wochen kam es zum Eklat: Da berichteten Schüler einer Lehrerin von einem Diebstahl, den sie mit eigenen Augen verfolgt hatten. "Immer dann, wenn eine Kollegin dieser Lehrerin schwächere Schüler in einem anderen Raum betreut, hat sie Geld aus deren Handtasche gestohlen", so die entsetzten Kinder.

Vergangene Woche schnappte dann die Falle zu. Die bestohlene Lehrerin und die Direktorin hatten der Diebin eine Falle gestellt und Geldscheine präpariert - so konnte man der Pädagogin den Diebstahl nachweisen, den sie aufgrund der erdrückenden Beweislage auch gestand.

"Wollen mit dieser Kollegin nicht zusammenarbeiten"
Lehrer berichten über das schlechte Klima an der Schule, von besten Verbindungen der mutmaßlichen Seriendiebin zur Gewerkschaft und dem zuständigen Schulinspektor, dem es bisher gelang, eine Suspendierung der Frau abzuwenden. Eine Lehrerin zur "Krone": "Eltern und Lehrer sind entsetzt, wir wollen keinesfalls mit dieser Kollegin weiter zusammenarbeiten." Und auch die Schulleitung bestätigte: "Ja, der Schaden an der Schule ist groß."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).