Di, 12. Dezember 2017

Drama in Italien

15.02.2016 17:04

Tirolerin (22) von Güterzug erfasst und getötet

Schreckliches Unglücksdrama auf dem kleinen Bahnhof Vado-Monzuno, rund 40 km südlich von Bologna in Italien: Weil sie eine abfahrende Zuggarnitur erreichen wollte, lief eine junge Tirolerin blindlings über die Gleise - und übersah dabei einen durchfahrenden Güterzug. Für die Innsbruckerin gab es keine Rettung mehr.

Aus Angst, den sich gerade in der Station befindlichen Personenzug nach Bologna zu verpassen, fasste die junge Tirolerin einen tödlichen Entschluss: Anstatt die Unterführung am kleinen Bahnhof Vado-Monzuno zu benutzen, um auf die andere Seite zu gelangen, lief sie quer über die Gleisanlage - und das offenbar blindlings, denn just in diesem Moment raste ein Güterzug heran.

"Der Lokführer hat die Frau zu spät bemerkt, die Kollision war unvermeidlich", so Polizeibeamtin Anna Rita Santantonio. Für die Innsbruckerin kam jede Hilfe zu spät - der Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen.

Besonders tragisch: Das Opfer war Halbwaise, die Mutter der 22-Jährigen ist bereits verstorben. Der vom Schicksal gebeutelte Vater wurde vom österreichischen Konsulat über den Tod seiner Tochter informiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden