Fr, 24. November 2017

Urlauberwechsel

14.02.2016 15:34

Von der Piste in den Stau

Die Termine dieser Staus könnten sich die Autofahrer schon für nächstes Jahr im Kalender eintragen: Semesterferien in Etappen - das bedeutet Kolonnen auf Salzburgs Straßen in Serie. Nach den Wienern und Niederösterreichern sind nun Steirer und Oberösterreicher an der Reihe. Die Salzburger Urlauber kehrten heim.

Schon ein Auffahrunfall kann ungeahnte Folgen haben, so wie am Samstag bei Golling: Aus fünf Kilometer Stau wurden zehn, eine Stunde Anfahrtszeit Richtung Süden und logischerweise Block-Abfertigung vor den Tunnels, um eine Konzentration der Abgase in den Röhren zu vermeiden. Am Nachmittag war es vorbei.

Schaden für Wals-Siezenheim
Das Ausweichen auf die Bundesstraße bescherte den Orten zwischen Hallein und Golling Blechschlangen. Die bayrische Polizei kontrolliert auch am Ferienwochenende: Der Höhepunkt vor dem Walserberg waren 14 Kilometer Stau und eineinhalb Stunden Wartezeit. Stop and Go, Stehenbleiben und Fahren wie das heißt. Längst haben findige Autofahrer die Ausweichstrecke entdeckt. Die Gemeinde Wals-Siezenheim leidet darunter, denn auf der Bundesstraße zum Walserberg geht oft nichts mehr. Das ist für die Betriebe ein empfindlicher wirtschaftlicher Schaden, sie sind auf autofahrende Kunden angewiesen.

Vor Freilassing betrug die Wartezeit wie in längst vergangenen Zeiten gute 30 Minuten und die beliebte Bau-Messe in der Stadt Salzburg sorgte nicht nur für volle Parkplätze, sondern auch für ein extrem hohes Verkehrsaufkommen auf der Westautobahn. Letzter Akt der Semester-Ferien-Staus: Kommendes Wochenende fährt Linz und Graz heimwärts.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden