Sa, 18. November 2017

Flucht vor Flammen

04.02.2016 10:38

Neunjährige Raucherin steckt Kinderzimmer in Brand

In Salzburg ist am Mittwochabend in einem Kinderzimmer ein Brand ausgebrochen. Die Mutter konnte sich mit ihren drei Kindern gerade noch in Sicherheit bringen. Das Feuer dürfte die neunjährige Tochter ausgelöst haben: Das Mädchen hatte in dem Dachgeschoßzimmer heimlich eine Zigarette geraucht.

Das Mädchen aus Hallein im Tennengau dämpfte den Glimmstängel offenbar an der Wand aus und ließ den Zigarettenstummel dann in ihrem Stockbett liegen. Zum Schlafen legte sie sich aber gemeinsam mit ihren beiden Geschwistern - zwei und elf Jahre alt - ins Zimmer der Mutter.

Gegen 23 Uhr wachte der elfjährige Sohn auf und bemerkte Brandgeruch. Er weckte die Mutter, die sofort dichten Rauch aus dem leeren Kinderzimmer dringen sah. Die Frau schnappte ihre drei Kinder und die zwei Katzen, verließ die Wohnung und alarmierte die Feuerwehr. Diese konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen.

In einem verkohlten Bettlaken im Kinderzimmer fand die Feuerwehr ein eingeschmolzenes Feuerzeug und ein eingeschmolzenes Handy. Daraufhin gab die Neunjährige zu, am Abend eine Zigarette geraucht zu haben. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, der Sachschaden dürfte laut Polizei aber beträchtlich sein.

Die Storykommentare wurden deaktiviert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden