Di, 21. November 2017

Schrecklicher Fund

25.01.2016 10:32

68-Jährige bei Glimmbrand im Schlaf erstickt

Über Tage hinweg hat eine Frau aus Salzburg versucht, ihre im steirischen Knittelfeld lebende Mutter zu erreichen - jedoch erfolglos. Als sie daraufhin besorgt die Polizei alarmierte und die Beamten in Begleitung der Feuerwehr in der Wohnung der 68-Jährigen Nachschau hielten, machten sie dort eine schockierende Entdeckung: Die Pensionistin lag tot auf dem Sofa - sie dürfte im Zuge eines Glimmbrandes an Rauchgasen erstickt sein.

Wann genau es zum Feuer in der Wohnung gekommen war, steht bislang noch nicht fest. Die Nachbarn dürften davon offenbar nichts mitbekommen haben. Die Polizisten wurden jedenfalls am Samstag von der völlig verzweifelten Tochter der 68-Jährigen verständigt und gebeten, in der Wohnung der Vermissten Nachschau zu halten, weil sie sich Sorgen um ihre Mutter machte.

"Dachten vorerst nicht an ein Unglück"
"Im Haus hat es nicht nach Brand gerochen", berichtete ein erhebender Beamter gegenüber der "Krone", "an ein Unglück haben wir deshalb vorerst nicht gedacht." Die Feuerwehr brach daraufhin die Tür zur Parterrewohnung auf - im Wohnzimmer machten die Männer dann die furchtbare Entdeckung: Die 68-Jährige lag tot auf der Couch.

Wie die Erhebungen ergaben, dürfte die Frau in ihrem Schlafzimmer eine Zigarette geraucht haben. Dabei entfachten Glutreste ein Feuer, Rauchgas breitete sich in den Räumlichkeiten aus. Die Pensionistin, die davon nichts mitbekam, dürfte dann ins Wohnzimmer gegangen sein, sich dort auf die Couch gelegt haben und im Schlaf erstickt sein. Das Feuer erlosch danach offenbar von selbst.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden