Di, 21. November 2017

Mann angeschossen

19.01.2016 12:08

Wiener Polizei fahndet nach Security-Mitarbeiter

Bereits Ende Dezember hat ein Unbekannter vor einem Club in Wien-Brigittenau einem Mann in den Unterschenkel geschossen. Die Ermittlungen ergaben nun, dass es sich bei dem Täter um einen Security-Mitarbeiter des Clubs handeln soll, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger am Dienstag. Die genaue Identität des Verdächtigen ist jedoch unklar, daher veröffentlichte die Polizei Fotos des Mannes.

Der Schussabgabe am 27. Dezember um 6 Uhr war ein Streit des späteren Opfers im Lokal vorausgegangen. Der 33-Jährige wurde daraufhin von Türstehern aus dem Club in der Nordwestbahnstraße geworfen. Auf der Straße wurde ihm dann in den Unterschenkel geschossen, der Täter flüchtete.

Die Ermittler fanden heraus, dass der Verdächtige selbst als Security im Club gearbeitet haben soll, offenbar jedoch nicht offiziell. Und identifizieren konnte ihn auch niemand. "Alle Zeugenbefragungen waren negativ, keiner hat etwas Brauchbares sagen können oder wollen", konstatierte Eidenberger.

Sachdienliche Hinweise (auch anonym) zur Identität und/oder den Aufenthaltsort des Mannes nimmt das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01313/10-33800 entgegen. Alle Hinweise werden streng vertraulich behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden