Mi, 13. Dezember 2017

Salzburger Landtag

07.01.2016 14:48

Team Stronach: Fürhapter tritt aus der Partei aus

Die Salzburger Landtagsabgeordnete Gabriele Fürhapter hat am Donnerstag ihren Austritt aus dem Team Stronach bekannt gegeben. Sie begründete den Schritt mit "fehlender Vertrauensbasis". Sie werde künftig verstärkt mir der ÖVP zusammenarbeiten, ein Parteiwechsel komme für sie aber nicht in Frage.

Eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe im Team Stronach sei für sie nicht mehr gegeben. Außerdem sei sie der Streitereien müde. "Ich werde künftig die Infrastruktur des ÖVP-Klubs nutzen und freue mich, zu dessen Sitzungen eingeladen zu werden", sagte Fürhapter in einer Aussendung. Das sei ihr von ÖVP-Klubobfrau Daniela Gutschi angeboten worden. Sie trete aber weder dem ÖVP-Klub noch der Partei bei.

Nur noch ein Abgeordneter im Landtag
Von den drei Abgeordneten, die nach der Wahl im Mai 2013 für das Team Stronach in den Salzburger Landtag eingezogen sind, bleibt damit nur noch Klubobmann Helmut Naderer übrig. Otto Konrad hatte am 17. November seinen Parteiaustritt angekündigt, Landesrat Hans Mayr eine Woche später. Mitte Dezember beendeten ÖVP und Grüne in Salzburg ihre Koalition mit dem Team Stronach.

Naderer sieht die Schuld für Fürhapters Parteiaustritt vor allem bei der Volkspartei: "Die ÖVP ist an Hinterhältigkeit nicht zu überbieten", erklärte er am Donnerstag in einer Presseaussendung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden