Fr, 24. November 2017

Zu schnell unterwegs

03.01.2016 14:21

Pkw rammt Geländer frontal: Lenker schwer verletzt

Schwerste Verletzungen hat ein 29-jähriger Autofahrer am Samstagabend im Wiener Bezirk Favoriten bei einem verheerenden Unfall erlitten. Der Mann war zu schnell unterwegs und verlor in der Quellenstraße die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto rammte frontal das Geländer einer Straßenbahnhaltestelle, der Lenker wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert - er dürfte nicht angeschnallt gewesen sein.

Zum Unfall kam es gegen 22.15 Uhr, als der 29-Jährige laut Augenzeugen mit überhöhter Geschwindigkeit die Straße entlangraste. Plötzlich verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug und rammte das Geländer, das sich bis zur Windschutzscheibe durch den Motorraum bohrte.

Ein Ersthelfer, der den Unfall mit angesehen hatte, erklärte bei der Befragung der Polizei, dass der Lenker bei seiner Fahrt offenbar nicht angeschnallt gewesen sei, da er trotz Airbags gegen die Frontscheibe geschleudert wurde. Das Opfer wurde nach der Erstversorgung mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden