Mo, 20. November 2017

Ab Montag geht‘s los

26.12.2015 19:00

Umtausch: Die zweite Chance fürs Christkind

Gerade noch hübsch eingepackt unterm Christbaum, ab Montag schon wieder zurück im Geschäft: Am ersten Werktag nach Weihnachten bekommen das Christkind (und der Handel) seine zweite Chance. Schätzungsweise jeder Vierte tauscht seine Geschenke um, parallel dazu werden in den kommenden Tagen Gutscheine eingelöst.

Insgesamt war der heimische Handel mit dem Christkind gar nicht unzufrieden. Ab Montag beginnen dann Umtauschorgien und Schnäppchenjagden. Weil es nicht passt, gefällt oder funktioniert, strömen Herr und Frau Österreicher zurück in die Einkaufszentren und -straßen, um ihre Geschenke umzutauschen oder Gutscheine einzulösen.

Möbelhäuser räumen im großen Stil, die Spielzeugbranche setzt zur Rabattschlacht an, und im Textilhandel fliegen die Fetzen. Entgegen vorherrschender Meinung besteht auf Umtausch kein gesetzlich verbrieftes Recht, sondern vielmehr ist es Kulanzsache der Unternehmen.

Geschäfte schon ab 6 Uhr geöffnet
Beinahe schon Tradition ist die Schnäppchenjagd bei den Elektronik-Riesen Media Markt und Saturn: Die Filialen öffnen bereits um 6 Uhr. Um die besten Angebote zu ergattern, bilden sich schon Stunden vorher lange Warteschlangen vor den Geschäften.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden