Di, 21. November 2017

Als Dieb beschuldigt

03.12.2015 07:08

Ehrlicher Finder saß plötzlich auf Anklagebank

Sachen gibt's, die gibt's eigentlich gar nicht! Das dachte sich wohl auch ein 19-jähriger Burgenländer, der sich jetzt vor Gericht in Eisenstadt verantworten musste. Er hatte bei einer Bushaltestelle ein Geldbörserl gefunden und den Besitzer verständigt. Als "Dank" dafür wurde der ehrliche Finder beschuldigt und angeklagt.

Wegen des Diebstahls von 250 Euro stand der HAK-Schüler nun vor Richterin Birgit Falb. Doch der Reihe nach: Der junge Mann trainiert regelmäßig in einem Fitnesscenter. Genauso wie Christoph P. Diesem wurde dort aus seinem Spind - er hatte irrtümlich den Schlüssel stecken gelassen - die Brieftasche samt 250 Euro gestohlen.

Das leere Börserl fand der nun Angeklagte in einem Wartehäuschen und kontaktierte das Opfer via Facebook. Noch am Abend holte sich der Geschädigte sein Eigentum ab. Danach erstattete er Anzeige gegen unbekannt bei der Polizei, weil auch der Führerschein fehlte.

Obwohl im Fitnessstudio zum Tatzeitpunkt gut 70 Sportler anwesend waren, ermittelte die Exekutive nur gegen den ehrlichen Finder. "Mein Mandant steht kurz vor der Matura und arbeitet sogar neben der Schule", sagte sein Verteidiger. Und: "Welcher Dieb nimmt das Geld und behält die Kreditkarten, um sie zurückzugeben?" Das sah auch das Gericht so: Freispruch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden