Sa, 18. November 2017

Felssturz nach Regen

02.12.2015 15:22

250 Tonnen Geröll donnerten auf Straße

Aufgrund von starken Regenfällen ist es in der Nacht auf Mittwoch im Salzburger Tennengau zu einem Felssturz gekommen. Rund 250 Tonnen Geröll fielen auf die Pass Gschütt Straße. Das Teilstück zwischen Abtenau und Annaberg ist derzeit nur einspurig passierbar.

Der Felssturz ereignete sich gegen 4.30 Uhr. Die Stelle an der B166 ist durch eine Betonleitwand abgesichert, weil es dort in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Steinschläge gekommen war. "Der Felssturz hat den Fangraum voll aufgefüllt. So sind Gesteinsteile weiter bis auf die Straße gedonnert", sagte Landesgeologe Gerald Valentin. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, auch weil zu der frühen Morgenstunde noch kaum Verkehr herrschte.

Verbesserungsmaßnahmen geplant
Am Vormittag fanden bereits die Aufräumarbeiten statt. "Mit einem Bagger wird lockeres Gestein vom Felsen geräumt, der Auffangraum wird wieder geleert", sagte Valentin. In Zukunft soll ein Netz an den Felsen verankert werden, um vor Steinschlag zu schützen. Der Verkehr wird derzeit wechselseitig angehalten, die Dauer der Verkehrsbehinderungen ist laut Polizei noch nicht absehbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden