Sa, 18. November 2017

Angriff in Graz

30.11.2015 12:35

Verwirrter Mann attackierte Passanten mit Messer

Ein offenbar verwirrter Mann hat am Sonntagnachmittag in der Grazer Triester Straße und am Hauptbahnhof zwei Menschen mit einem Messer attackiert. Dabei wurde ein 19-Jähriger verletzt. Der Unbekannte hatte seine Opfer zuerst angesprochen und kurz darauf von hinten attackiert.

Zum ersten Angriff war es gegen 15.20 Uhr gekommen. Eine 45-Jährige und ein 48-Jähriger, beide aus Graz, waren in der Triester Straße zu Fuß stadteinwärts unterwegs. Auf Höhe der Triester Straße 30 spürte der Mann einen Schlag auf der linken Seite seines Nackens. Ein Unbekannter stand vor ihm und rief mehrmals "Feuer!". In der linken Hand hielt der etwa 30- bis 40-Jährige eine Pfeife, in der rechten ein Messer mit einer etwa 15 Zentimeter langen Klinge.

Der 48-Jährige schrie den Unbekannten an, worauf dieser das Messer einsteckte und sich stadteinwärts davonmachte. Kurz darauf bemerkte die 45-Jährige, dass der Rollkragenpullover ihres Begleiters im linken Nackenbereich einige Zentimeter aufgeschlitzt war. Das Opfer blieb jedoch unverletzt.

19-Jährigen am Nacken verletzt
Der zweite Angriff geschah rund 20 Minuten später am Europaplatz vor dem Hauptbahnhof: Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag war gemeinsam mit seiner 20-jährigen Freundin aus Graz zu Fuß unterwegs. Dabei gingen sie an dem am Gehsteig stehenden unbekannten Mann vorbei, der eine Pfeife rauchte. Auch dieses Pärchen wurde von ihm angesprochen. Die beiden erwiderten jedoch nichts und gingen weiter. Als sie dann ein Lokal betreten wollten, fügte der Unbekannte dem 19-Jährigen von hinten mit einem scharfen Gegenstand, vermutlich dem Messer, einen Schnitt am Nacken zu. Danach rannte der Täter in Richtung Hauptbahnhof davon.

Der Unbekannte ist laut Polizei zwischen 30 bis 40 Jahre alt. Er ist schlank und hat kurze, schwarze Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke mit grünen oder dunkelblauen Streifen an den Ärmeln und der linken und rechten Jackenseite.

Das Stadtpolizeikommando Graz bittet eventuelle Zeugen unter der Telefonnummer 059/133-653333 um Hinweise.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden