Di, 21. November 2017

Betriebsbesuch

28.11.2015 15:36

Große Solidarität für Porsche-Mitarbeiter

"Mit Investitionen in der Höhe von 70 Millionen Euro in der Stadt Salzburg hat die Porsche Holding in den vergangenen Jahren einen wichtigen Beitrag zur zukünftigen Absicherung der Beschäftigung geleistet." Die Worte von Alain Favey, dem Sprecher der Geschäftsführung der Porsche Holding, führten den Besuchern klar vor Augen, welche Bedeutung dieser große Betrieb hat.

Die Porsche Holding Salzburg ist in 22 Ländern Europas sowie in Südamerika und China tätig. Allein im Porschehof sind 1.600 Menschen beschäftigt, in ganz Österreich arbeiten 6.000 für den Konzern und weltweit sind es gar 32.307.

"Krisen kann man auch als Chance begreifen"
Bernhard Auinger war in doppelter Funktion tätig: Er ist Vorsitzender des Betriebsrates und Klubobmann der SPÖ im Salzburger Gemeinderat. Der wirtschaftsfreundliche Funktionär gilt als eine der großen Zukunftshoffnungen der Partei. "Krisen kann man auch als Chance begreifen, um noch innovativer zu werden," meinte Auinger, als Bürgermeister Heinz Schaden und SP-Vorsitzender Walter Steidl den Stadtteil-Tag der Partei zu einem Besuch bei Porsche abgehalten hatten.

Heinz Schaden versicherte den beiden Holding-Geschäftsführern Johannnes Sieberer und Hans Peter Schmitzinger die weitere volle Unterstützung der Stadt. Die tüchtigen Mitarbeiter sollten nicht für Fehler anderer verantwortlich gemacht werden. Bernhard Auinger hatte sich erst vor kurzem für die faire Berichterstattung der "Krone" über die Porsche-Holding öffentlich bedankt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden