Mi, 23. Mai 2018

Villach nach Paris

16.11.2015 16:18

30 Jahre Weltklimakonferenz

30 Jahre nach der Weltklimakonferenz in Villach geht wieder eine Expertensitzung in der Draustadt über die Bühne. Und zwar mit dem Ziel, das Wissen von 1985 mit dem Stand von 2015 abzugleichen. Klimazeugen und prominente Keynote-Speaker halten Montag und Dienstag im Rathaus Villach ihre Vorträge.

"Erstmals in der Geschichte ist der Mensch dabei, das Weltklima zu ändern!" Mit dieser Erkenntnis traten 1985 Klimaforscher aus allen Ländern in Villach an die Weltöffentlichkeit. Gemeinsam forderten sie Wirtschaft und Politik auf, Maßnahmen zum Klimaschutz zu setzen. Das war der Ausgangspunkt für alle folgenden Klimakoonferenzen weltweit. Und jetzt - ganze drei Jahrzehnte später - findet in Villach wieder eine Klimakonferenz statt.

Die legendären Klimaforscher Roger Revelle, Bert Bolin und Hans Oeschger sind inzwischen verstorben. Unter den damals jungen Forschern war aber auch Jill Jäger, die nun als Klimazeugin auftritt.

Im Rahmen der Expertensitzung wird auch eine Resolution zur UN-Klimakonferenz in Paris im Dezember ausgearbeitet. LR Rolf Holub wird sie Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter übergeben.

"Wir haben schon einiges geschafft!" ist Organisator Christian Salmhofer stolz. Seit 20 Jahren leitet er das Klimabündnis Kärnten. "Aber", so mahnt Salmhofer weiter: "es ist auch noch vieles zu tun."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden