So, 17. Dezember 2017

Afghane in U-Haft

05.11.2015 20:28

Dealerbande im Lehener Park

"Afghanen-Hügel“ - so wurde der Lehener Park unter den Drogenhändlern bezeichnet. Verpackt in schwarze Hundekotsackerl wurde das Marihuana im Kinderspielplatz gebunkert und an die Abnehmer verkauft. Der Drogenring wurde zerschlagen, dennoch: Die Einrichtung einer Schutzzone kommt derzeit nicht in Frage.

In der Suchtmittelszene ist der Lehener Park über Stadt- und Landesgrenzen hinweg als wichtiger Drogenumschlagplatz bekannt. Ein Teil der organisierten Gruppe, die hauptsächlich aus minderjährigen Asylwerbern aus Afghanistan besteht, konnte nun gefasst werden. Einer der beiden Haupttäter (26) sitzt in U-Haft. Sieben Zwischenhändler wurden nach der tödlichen Messerstecherei am 22. September geschnappt. 20 der 100 Abnehmer wurden angezeigt. Ein Kilo Marihuanna wurde sichergestellt.

Drogen nahe der Kinder gebunkert
Die Bewohner in Lehen gingen schon längere Zeit wegen der Zustände im Park auf die Barrikaden. Vor allem Eltern fühlen sich mit ihren Kindern hier schon lange nicht mehr sicher. Inmitten des städtischen Kindergartens und des Spielplatzes wurden die Drogengeschäfte abgehalten, vor den Augen der vergnügten Kinder. Das in schwarzen Hundekotsackerln verpackte Marihuana wurde unmittelbar neben den Kinderspielgeräten gebunkert.

Schutzzone wird nicht eingerichtet
Trotz der prekären Lage im Lehener Park hat sich Landespolizeidirektor Dr. Franz Ruf dazu entschieden, keine Schutzzonen zu errichten. "Derzeit ist die Lage ruhig. Beobachten wir aber wieder solche Handlungen, dann tritt die Verordnung in Kraft."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden