Mo, 21. Mai 2018

Kraftwerk Voitsberg

03.11.2015 16:34

Countdown zur Mega-Sprengung läuft

Die fast 1800 Sprengladungen sind bereits montiert, das Gelände wird scharf bewacht, die Wetterprognose ist vielversprechend: Am Sonntag soll in Voitsberg die größte Bauwerksprengung, die das Bundesheer jemals durchführte, über die Bühne gehen. Dann ist das ehemalige Kohlekraftwerk endgültig Geschichte.

Viel ist nicht mehr übrig von der großen Kraftwerksanlage. 35 Gebäude hat die Porr laut Projektleiter Martin Taborsky schon zurückgebaut. Nun das spektakuläre Finale: Das im Inneren ziemlich ausgeräumte Kesselhaus (die Komponenten wurden in die Türkei verkauft) wird am Sonntag gegen 15.30 Uhr durch eine Sprengung zum Einsturz gebracht, ebenso zwei angrenzende Gebäude: der Stiegenhausturm und der Mittelbau, in dem sich früher die Kohlebunker befanden.

Seit vier Wochen sind die Sprengspezialisten des Bundesheeres am Gelände im Einsatz. Mittlerweile sind alle 1760 Einzelsprengladungen montiert und für eine bestimmte Abfolge programmiert. "Die Sprengung dauert etwa zehn Sekunden, dann stürzen die drei Gebäude in jeweils eine andere Richtung um", sagt Oberstleutnant Walter Voglauer, der sprengtechnische Leiter.

Viele Häuser müssen geräumt werden
In einem 300-Meter-Umkreis darf sich ab 13 Uhr niemand mehr aufhalten. Dutzende Bewohner müssen ihre Häuser verlassen. Schäden sollen sie danach keine beklagen müssen: Fallbette sollen die Erschütterungen verringern, Sprengvorhänge den Schall dämpfen. Zudem wird Wasser aus 15 Schwimmbecken in die Höhe geschleudert, um den Staub zu bekämpfen!

Es wird ein Spektakel, viele Schaulustige sind zu erwarten. Die Arbeit ist für Porr danach noch nicht beendet. Das umgestürzte Kesselhaus und ein 25 Meter hoher Stumpf des Mittelbaus müssen bis zum Frühjahr 2016 weggeräumt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Kleine große Wunder
30.000 Imker betreuen 450.000 Bienenstöcke
Österreich
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis
Große Meisterparty
Teller für Salzburg! Rose feiert mit Liegestützen
Fußball National

Für den Newsletter anmelden