Mi, 22. November 2017

Spielberger Firma

28.10.2015 08:41

Hype um Bestrahlungstherapie-Gerät für Pferde

Sieben Jahre ist es her, da hat Equusir, eine Spielberger Firma, das "Ding" erfunden, das heute als das Therapiegerät für Pferde gehypt wird. Eine Art Box, die ausschaut wie ein Solarium, sich auf die sieben Energiezentren im Körper konzentriert, sie scannt und dann therapiert.

"Mit Bestrahlung durch Spektrallicht und Wärme von innen heraus durch eingesetztes Infrarot", sagt Geschäftsführer Ekkehard Schitter. Der überzeugt ist: "Es wirkt. Bei Verspannungen, bei Husten, bei schlechten Nerven, weil es Blockaden löst."

Echt? Das haben wir bei Veterinär Christian Tanczos nachgefragt, der sich das System genauer angeschaut hat. "Ich hab zwar das Gefühl gehabt, dass es den Pferden besser geht, sie entspannter sind, es ihnen gut tut. Aber schaun Sie, ich bin Schulmediziner - ich glaube nur, was wissenschaftlich bewiesen ist."

Tierarzt konnte Effekt wissenschaftlich messen
Daher hat er eine Studie gemacht, bei Rennpferden. Ergebnis: "Es lässt sich bemessen. Der Muskelenzymwert ist nach der Behandlung stabilisiert oder verbessert. Und nervöse Rennpferde gehen danach völlig entspannt in die Box. Fragen Sie mich nicht wie, aber es wirkt." "Kein Kommentar" heißt es aber bei Krankheiten etc. "Dazu gibt es keine wissenschaftlichen Beweise und auf mein Gefühl, dass es wirkt allein, werden Sie sich nicht verlassen wollen."

Busse toure durch die Steiermark
Ekkehard Schitter braucht keine Studien. Seine Busse sind ausgebucht, die Reaktionen, die er bekommt, "überwältigend", meistens ist er damit in Deutschland bei hochdotierten Pferden. Erstmals kommt er jetzt auch in die Steiermark. Für die ersten Termine, die in der Steiermark mittels mobiler Box angeboten werden, sind nur noch Restplätze frei: 9. - 12. November im Reitstall Schloß Kornberg, 13. - 15. November im Reitstall Raggam, Klein Frannach etc. Auch die erste fixe Box kommt in Kürze, nach Allerheiligen.

Informationen erhalten Sie unter www.equusir.com.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).