Di, 21. November 2017

Seit 1956 aufbewahrt

13.10.2015 18:46

Greis (85) hortete radioaktives Material im Keller

Die Polizei hat im Keller eines Hauses im Tiroler Außerfern radioaktives Material sichergestellt. Die strahlende Substanz befand sich in einem geschlossenen Glasbehältnis und konnte nach einem Hinweis aus der Bevölkerung am Dienstag sichergestellt werden.

Der 85-jährige Hausbewohner erklärte gegenüber der Polizei, dass sich das Material bereits seit 1956 in seinem Besitz befinde. Woher der radioaktive Stoff stammt, ist bislang unklar und Gegenstand von Ermittlungen.

Laut Spezialisten der Polizei habe keine Gefährdung der Bevölkerung bestanden. Die Strahlung sei außerhalb eines Umkreises von einem Meter nicht mehr messbar gewesen. Jetzt folge eine genaue Untersuchung des Stoffes. In die Ermittlungen sei auch der Verfassungsschutz eingebunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden