Di, 17. Oktober 2017

Herzensangelegenheit

05.10.2015 14:21

Mit Milliardärin Ingrid Flick im SOS-Kinderdorf

Kathrin Glock Heidi Horten und Ingrid Flick: Die milliardenschweren Damen vom Wörthersee öffnen – mal mehr, mal weniger öffentlich – nicht nur ihre Herzen, sondern damit auch ihre Börserln.

Was von Unkenrufenden als Hascherei nach wohlwollender Presse abgetan wird, mag zwar für diejenigen, die laut aufschreien ein Punkt sein. Doch ehrlich, heißt es nicht so schön: der Zweck heiligt die Mittel?

Im SOS-Kinderdorf in Stübing bei Graz werden jedenfalls pekuniäre Mittel benötigt, um dessen Sanierung voranzutreiben. Um sich einen Überblick zu verschaffen und den Fortschritt bei Errichtung eines eigenen "FamilienRAThauses" zu begutachten, besuchte Flick die rund 80 dort lebenden Kinder: "Der schönste Dank für die Hilfe ist es, das Glück der Kinder zu sehen."

Ihre Zuwendung hatte auch zwei zusätzliche, emotionale Komponenten. Denn nicht nur, dass sie selbst Mutter zweier Kinder (die 16-jährigen Zwillinge Victoria-Katharina und Karl Friedrich) ist. Auch ihr 2006 verstorbener Ehemann, Friedrich Karl Flick, liebte in der Steiermark Land und Leute.

"Junge Menschen und deren Wohlergehen liegen mir sehr am Herzen und deren Unterstützung ist auch sehr im Sinne von Friedrich Flick, der die Förderungsstiftung ins Leben gerufen und immer wieder viel Zeit in der Steiermark verbracht hat."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).