Mo, 18. Dezember 2017

Game over

09.09.2015 14:14

Erstmals illegale Spielautomaten in Wien zerstört

In Wien sind am Mittwoch die ersten einarmigen Banditen von Amts wegen vernichtet worden. Im Beisein der Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) wurden vier Geräte zerstört, die nach dem seit Jahresbeginn geltenden Verbot des kleinen Glücksspiels beschlagnahmt worden waren - und bei denen die entsprechenden Verfahren nun beendet wurden.

Insgesamt haben Stadt bzw. Finanzpolizei seit Anfang Jänner laut eigenen Angaben 404 illegale Glücksspiel- und Wettautomaten konfisziert. Stadträtin Sima hatte am Dienstag die Zerstörung angeordnet. Auf der Freizeitmeile Copa Cagrana, für die sie ebenfalls zuständig ist, wurden mehrere Lokale dem Erdboden gleichgemacht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden