Mi, 22. November 2017

Zahlreiche Hotspots

04.09.2015 06:00

Ferienende: Staus in Ostösterreich erwartet

Mit dem Ferienende in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland wird am Wochenende die Rückreise Richtung Ostösterreich voll einsetzen. Vor allem an den Grenzen zu Ungarn und der Slowakei sei mit Verzögerungen zu rechnen, weil Kontrollen gegen Schlepper wahrscheinlich sind, so der ÖAMTC. Staus werden auch bei Wien erwartet. Am Sonntag dürften alle Stadteinfahrten belastet sein.

Der Urlauberverkehr nach Deutschland wird wohl noch zunehmen, aber auch der Verkehrsstrom Richtung Adria noch nicht abreißen. Eine Baustellenumstellung auf der A10 bei Salzburg-Süd und der Zustrom zum Red Bull Air Race in Spielberg dürfte am Wochenende zu weiteren Verzögerungen führen.

Die Staupunkte im Detail:

  • A1, Westautobahn im Großraum Salzburg Stadt sowie im oberösterreichischen Seengebiet und in Niederösterreich abschnittsweise zwischen Ybbs und St. Pölten
  • A2, Südautobahn im Nahbereich von Wien
  • A4, Ostautobahn im Bereich des Grenzübergangs Nickelsdorf und zwischen Neusiedl am See und Schwechat
  • A6, Nordostautobahn, Bereich Grenzübergang Kittsee
  • A9, Pyhrnautobahn, vor dem Gleinalmtunnel und im Bereich der Tunnelkette Klaus
  • A10, Tauernautobahn im Großraum Salzburg, zwischen Golling und Flachau und bei St. Michael
  • A11, Karawankenautobahn vor dem Karawankentunnel
  • A13, Brennerautobahn zwischen Brennerpass und Mautstelle Schönberg

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden