Sa, 18. November 2017

Unbemerkt schwanger

14.08.2015 16:45

„Unfruchtbare“ Frau brachte gesunden Bub zur Welt

Eine echte Überraschung war Baby Julian für seine Eltern aus dem oberösterreichischen Stroheim: Die Schwangerschaft blieb unbemerkt, bis die Mutter (36) mit starken Bauchschmerzen ins Krankenhaus kam - und einen Tag später ihren Sohn zur Welt brachte! Die kleine Familie ist überglücklich, galt die Frau doch als unfruchtbar.

"Viele Leute haben diese Woche auf einen Lotto-Sechser gehofft, aber wir haben den Haupttreffer gemacht", lächeln Regina (36) und Michael Layr (37) selig. Auf dem Arm halten sie den kleinen Julian, der ihre Welt binnen Stunden komplett auf den Kopf gestellt hat. Denn dass die 36-jährige Floristin schwanger ist, wusste niemand - nicht einmal sie selbst: "Im Nachhinein weiß ich, dass ich viele Schwangerschaftssymptome wie Sodbrennen und Kreuzweh hatte, aber beim Arzt wurde nichts festgestellt und selber dachte ich gar nicht an diese Möglichkeit." Denn das Paar hatte jahrelang versucht, ein Kind zu bekommen, schließlich aber aufgegeben, weil die Mediziner einen Erfolg für unwahrscheinlich hielten.

Mit starken Bauchschmerzen wurde die unbemerkt Hochschwangere schließlich ins Spital überwiesen, wo ein Ultraschall gemacht wurde: "Der Arzt sagte: 'Ich glaube, ich darf Ihnen gratulieren - Sie sind schwanger!' Ich blieb gleich im Spital und brachte am nächsten Tag unseren Julian zur Welt. Auf seinen Namen haben wir uns im Kreißsaal geeinigt", so Layr.

"Ein absolutes Wunschkind"
Nach einer Schrecksekunde war das Glück der Eheleute perfekt, auch wenn der Start in Julians Leben etwas improvisiert ist. Babysachen konnten aber von einer Verwandten geborgt werden und ein Kinderzimmer ist auch vorhanden: "Er ist ein absolutes Wunschkind", so die beiden Oberösterreicher überglücklich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden