Mo, 20. November 2017

2016 in den Kinos

10.08.2015 14:13

Bill Murray ist in „Ghostbusters 3“ mit dabei

Bill Murray wird in dem neuen "Ghostbusters"-Film mitspielen. Der Schauspieler, der einer der Hauptdarsteller der Kultfilme aus den 1980er-Jahren war, hatte sich bislang geweigert, in irgendeiner Art und Weise mit einem Reboot in Verbindung gebracht zu werden. Jetzt hat er seine Meinung offenbar geändert.

Vor zwei Jahren versuchte Murrays Kollege Dan Aykroyd bereits, einen neuen Teil der "Geisterjäger" auf die Beine zu stellen - allerdings sandte ihm Murray das Skript in geschredderter Form wortlos zurück, nachdem der Drehbuchautor versucht hatte, ihn zur Mitarbeit zu überreden. Nun scheint es geklappt zu haben. Wie "The Hollywood Reporter" vermeldet, wird Murray in dem für 2016 angekündigten Film von Paul Feig auftreten. Wie groß seine Rolle sein wird, ist jedoch noch nicht bekannt.

Vor einigen Wochen wurde bereits verkündet, welche Darstellerin in dem mit Frauen als "Ghostbusters" besetzten Film welchen Charakter spielen wird: Auf Twitter lüftete der Regisseur das Geheimnis, indem er schrieb: "Darf ich vorstellen - Erin Gilbert, Jillian Holtzmann, Abby Yates und Patty Tolan, die ganz neuen 'Ghostbusters'."

Dazu postete er ein Bild mit den Darstellerinnen Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Kate McKinnon und Leslie Jones, die die Nachfolge der Schauspieler aus den Originalen der 1980er-Jahre antreten. Zwar ist noch nicht bekannt, welche von ihnen welchen Part übernimmt, doch auf der Social-Media-Plattform hatte der Filmemacher bereits zuvor verraten, dass McKinnon die Rolle der Jillian Holtzmann übernehmen wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden