Fr, 24. November 2017

Hoppala in Stockholm

05.08.2015 10:24

Lenny Kravitz: „Penisgate“ vor Tausenden Rockfans

Lenny Kravitz hat den Heavy-Metal-Schlachtruf "Rock out with your cock out" wohl wörtlich genommen - und den Tausenden Besuchern eines Konzerts in Schweden eine besondere Freude gemacht.

Am Montag absolvierte der 51-Jährige einen Gig in Stockholm, dabei riss ihm seine knallenge Lederhose im Schritt. Auf eine Unterhose hatte der Rocker verzichtet - und so konnten Tausende Fans seine Kronjuwelen bestaunen, die zudem mit einem Silberring verziert sind.

Der Sänger bemerkte den Fauxpas schnell und eilte hinter die Bühne, um sich umzuziehen. Derweil entschuldigte man sich auf der Bühne für einen "technischen Fehler".

Ein Fan sagte der schwedischen Tageszeitung "Expressen": "Der Produzent ist auf die Bühne gegangen und sagte, dass sie einige Probleme auf der Bühne hatten. Ein bisschen später kam Kravitz mit einer neuen Hose zurück. Er sagte: 'Sorry, meine Hose ist gerissen.' Es war so verrückt, ich bin fast gestorben vor Lachen. Und dann habe ich meine Mutter angerufen, die dort war, und sie hat genauso reagiert."

Kravitz nimmt das Malheur derweil mit Humor und retweetete einen Post seines Kollegen Steven Tyler: "Dude... keine Unterwäsche und gepierct. Alter Schwede. Das hast du mir nie gezeigt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden